BELEUCHTUNG


Bildquelle: Juwel Aquarium gmbH & Co KG
Bildquelle: Juwel Aquarium gmbH & Co KG

1. ABDECKUNGEN

Die am meisten verwendete Beleuchtungsform für ein Aquarium ist die Abdeckhaube mit integrierter Beleuchtung. (Leuchtstoffröhren)

Es gibt für fast alle Standard Glasaquarien ab 60 cm diese Abdeckungen.  

Selbstverständlich sind auch Maßanfertigungen in verschiedensten Farben möglich.  


Bildquelle: streambiz
Bildquelle: streambiz

2. LED  Beleuchtung

Diese Beleuchtungsart wird mittlerweile für alle Arten von Aquarien verwendet, da sie energiesparend und langlebiger sind. Bestehenden Abdeckungen können großteils auf LED umgerüstet werden, oder von der Decke abhängen bzw. mit speziellen beiliegenden Halterungen direkt auf ein offenes Becken gesetzt werden.

Außerdem können die meisten LED über kleine Steuergerät gut geregelt werden.

 


Bildquelle: Arcadia Products plc
Bildquelle: Arcadia Products plc

3. Aufsetzleuchten 

 

Ist eine formschöne Beleuchtungsmöglichkeit. Diese Beleuchtungskörper werden auf das Aquarium gesetzt. Der Vorteil ist, das Wasser- pflanzen aus dem Aquarium wachsen können. Die Aufsetzleuchten gibt es mit 2-4 Röhren T 5


Bildquelle: Arcadia Products plc
Bildquelle: Arcadia Products plc

4. HQI Beleuchtung (Gashochdrucklampen)

Dies ist unbestritten die beste und stärkste Beleuchtungsmöglichkeit die Ihnen in der Aquaristik zur Verfügung steht. Die Lampen werden im Normalfall von der Decke abgehängt. Sie haben ein modernes Design und bringen die höchste Leistung. Diese Beleuchtung ist am besten für besonders große bzw. hohe Becken geeignet. Es gibt sie in verschiedensten Formen und Lichtstärken.


Für eine genauere Beratung in Fragen Beleuchtung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.